Der Finder: Das Dateisystem von macOS

Der Finder: Das Dateisystem von macOS unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von dem was wir sonst so kennengelernt haben. Ich erkläre euch den Finder und das Dateisystem. 

In diesem Beitrag:

Der Finder: Das Dateisystem von macOS

Der Finder ist die Dateiverwaltung von macOS X High Sierra. Das löschen einer Datei, das Erstellen, verschieben oder kopieren geschieht immer im Finder. Der Finder ist das ganz links Symbol in der Menüleiste, passend mit einem freundlichen Gesicht drauf. Der Finder ist übrigens auch das einzige Programmsymbol, das sich nicht verschieben lässt. An dem kleinen Punkt unter Programmsymbolen erkennt man ob diese geöffnet sind, dir wird sicher schnell auffallen, dass der Finder das einzige Programm ist, das immer geöffnet ist.

Ausschnitt aus der Benutzerleiste | macOS X High Sierra

Ausschnitt aus der Benutzerleiste | macOS X High Sierra

Bei dem Finder handelt es sich im Grunde um ein Programm, wie alle anderen auch. Durch einen Klick drauf holen wir es in den Vordergrund. Der Finder hat oben seine eigene Symbolleiste, bei dem man viele Dinge anpassen kann, wie etwa die Optik des Finders, also ob man sich alle Dateien rechts anzeigen lassen möchte, oder ob man es in drei Spalten angezeigt bekommt. Dann kann man ganz rechts beispielsweise eine Vorschau der Datei anzeigen lassen.

Der Finder in macOS X High Sierra

Der Finder | macOS X High Sierra

Ganz links werden dabei die wichtigsten Ordner und die Tags angezeigt. Im Grunde könnt ihr hier, ähnlich wie es auch in Windows der Fall ist, eurer Vorliebe nach die Ansicht anpassen. Spielt einfach mal selbst daran herum, falsch machen könnt ihr hier nichts, traut euch einfach mal zu schauen wie der Finder aussieht, wenn ihr eine andere Ansicht einstellt.

Dateivorschau im Finder

Man hat im Finder ebenfalls die Möglichkeit sich den Inhalt von Dateien, zb. Bilder oder PDF Dateien, anzeigen zu lassen ohne diese dafür in den entsprechenden Programmen selbst zu öffnen. Bei meiner Recherche zum Finder begegnete mir diese Funktion auch zum ersten Mal, also habe ich sogar unmittelbar beim schreiben von diesem Beitrag etwas gelernt. Um diese Dateien zu öffnen markiert sie einfach und drückt die Leertaste, die Datei öffnet sich dann in einer Vorschau.

Der Finder | macOS X High Sierra

Der Finder | macOS X High Sierra

Eine nützliche Funktion, wenn man den Finder so konfiguriert, dass man keine Vorausschau im Fenster selbst anzeigen lässt, sich sondern entscheidet mehr Platz für Dateien zu haben, da hat ja jeder durchaus seine ganz eigene Vorliebe. Ich selbst lasse mir die Dateien auch nicht gerne in der Vorschau anzeigen, denn von den meisten weiß ich was sie beinhalten, aber manches Mal auch nicht ganz genau, dann reicht ein kleiner Druck auf die Leertaste aus. Keine Sorge wenn die Datei, beispielsweise eine PDF aus mehreren Seiten besteht. In der Vorschau kann man ebenfalls auch blättern.

Dateien und Ordner öffnen

Das öffnen von Dateien und Ordner funktioniert im Grunde genau so wie man es auch unter Windows gelernt hat. Ein Doppelklick öffnet die Datei oder den Ordner. Die Datei dann in dem Vorgegebenen Programm von macOS X High Sierra. Wenn wir es mit einem anderen Programm geöffnet haben wollen funktioniert dies via Rechtsklick auf die Datei und mit der Wahl „öffnen mit“. Darüber hinaus gibt es eine weitere tolle Möglichkeit eine Datei zu öffnen. Das ist ganz einfach, du ziehst diese dann einfach auf das entsprechende Programmsymbol im Dock. Beispielsweise ein Bild zu dem Photoshop Symbol.

Dateien und Ordner verschieben oder kopieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten Dateien oder Ordner zu verschieben und kopieren. Beim verschieben schiebt man die Datei, wie das Wort ja schon aussagt, an eine andere Stelle im System. An der ursprünglichen verschwindet diese dann. Verschieben kann man Dateien ganz einfach via Drag&Drop, eine Datei also mit der Linken Maustaste anfassen und an die gewünschte Stelle ziehen, das können dann andere Ordner sein oder auch der Desktop, der im Grunde auch nur ein Ordner auf der Festplatte ist. Beim Kopieren gibt es dann einige Möglichkeiten, zum einen ist das der klassische Weg, per rechter Maustaste kopieren wählen und an gewünschter Stelle mit einem Rechtsklick einfügen wählen. Zum anderen, kann man eine Datei ähnlich wie beim verschieben auch per Drag&Drop kopieren, wenn man dabei einfach die option Taste gedrückt hält. Das die Datei dann kopiert wird erkennt man an dem kleinen grünen Plus Symbol. Probiert doch einfach mal alle Varianten aus.

macOS High Sierra Bild für Bild - die Anleitung in Bilder - ideal für Einsteiger und Umsteiger
  • Philip Kiefer
  • Herausgeber: Markt + Technik Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Letzte Aktualisierung am 19.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Dateien und Ordner mit Tastaturkürzeln zu kopieren. Das ist sogar eine Sache an die ich mich sehr schwer gewöhnt habe. Denn unter dem Windows Betriebssystem kennt ist alle die Kombination aus STRG+C und STRG+V für das copy&paste. Bei macOS X High Sierra ist das im Grunde ähnlich, da wird statt der STRG Taste, die Taste command benutzt. Im Grunde ganz einfach und selbsterklärend, allerdings sitzt die command Taste an einer ganz anderen Stelle auf der Tastatur. Sich daran zu gewöhnen war wirklich schwer für mich und umständlich. Das hat wirklich einige Wochen gedauert, mittlerweile ist das aber so in mir drinnen, dass ich falsche Tasten drücke, wenn ich mal vor einem Windows PC sitze.

Dateien und Ordner löschen

Für das löschen von Dateien und Ordnern gibt es ebenfalls mehrere Wege, auch einen Speziellen Mac Weg, den ich auch erst vor kurzem gelernt habe. Aber kommen wir erst einmal zu den einfachen. Du hast die Möglichkeit Dateien mit der Maus in den Papierkorb Dock zu ziehen, oder einfach mit der rechten Maustaste anklicken und die Option in den Papierkorb legen wählen. Viel besser ist es aber, wenn Du die Datei oder Dateien mit der Maus anwählst und dann die option Taste und die Rücktaste <- drückst. Die ausgewählten Dateien oder Ordner werden dann in den Papierkorb geschoben. Danach kannst Du zu der Tastenkombination auch noch die links Feststelltaste drücken und bereinigst so den Papierkorb, dazu aber in einem anderen Beitrag noch mehr.

Keine Angst vorm Finder

Nun kennst Du erst einmal die grundsätzlichen Möglichkeiten des Finders. Natürlich sind das nur die großen Funktionen grob erklärt, die damit du den Finder auch nutzen kannst. Mein Ziel hier war nicht wirklich in Vollständigkeit alles zu erklären, sondern vielmehr dir die Angst zu nehmen mit dem Finder umzugehen. Ich selbst besitze meinen iMac noch nicht so lange und habe viel ausprobiert, nur so lernt man das. Also scheut euch nicht auch mal auf Symbole zu klicken, schaut wie sich der Finder verändert, schaut was euch am besten gefällt und wie ihr am besten mit dem Finder arbeiten könnt. Passt euch euer System nach euren Vorstellungen an. Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, habe ich was essentielles vergessen zu erklären oder habt ihr eine Idee, dann bitte einfach in die Kommentare. Euch viel Spaß mit dem Finder.

Deine Meinung dazu ist mir wichtig