Von Android zu iOS / von Windows zu macOS – Ja zu Apple Produkten?

Ja zu Apple Produkten? Warum sollte man von Android zu iOS und von Windows zu macOS wechseln? Macht das überhaupt Sinn? Welche Vor- und Nachteile hat das?

In diesem Artikel:

Von Android zu iOS / von Windows zu macOS - Ja zu Apple Produkten?

Habe ich ja zu Apple Produkten gesagt?

Ihr könnt es euch erahnen, ich habe ja zu Apple Produkten gesagt und will das kurz ausführen, was mich dazu bewegt hat meine gesamten technischen Produkte auf Apple Produkte umzustellen. Ich muss dazu etwas ausholen. Ich bin gelernter Fachinformatiker und habe während meiner Ausbildung zum ersten Mal etwas von Linux gehört bzw. bin dort das erste Mal wirklich mit Linux in Berührung gekommen und mich hatte das schon begeistert. Allerdings war überall ein Administrator auf Windows Ebene gesucht, also habe ich die Server Versionen von Windows gelernt und kann diese heute noch sehr leicht administrieren. Für den persönlichen Umgang habe ich aber in dieser Zeit Linux sehr zu schätzen gelernt, allerdings hat es Linux als Unix Variante nie wirklich geschafft sich durchzusetzen, weil es einfach auch zu viele Distributionen gibt, die alle so ihre kleinen Besonderheiten haben, eine die alles umfasst gibt es nicht, zumindest nicht die eine, die mir so gefallen würde, dass ich sie auf meinen Rechnern installieren täte.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe mich dann sehr für Unix Betriebssysteme interessiert und bin zwangsläufig irgendwann auf die proprietäre Unix-Variante macOS gekommen. Erst bei Freunden, dann immer mal wieder im Laden verschiedene Dinge geschaut und mich schlau gemacht. In mir reifte dann immer mehr die Überlegung vom klassischen Windows Rechner zum iMac zu wechseln. Welche Vor- oder Nachteile hat das aber genau?

Apple iMac, 27", Intel Quad-Core i5 3,8 GHz, 2 TB Fusion, 8 GB RAM, 2017
  • Retina 5K Display
  • Radeon Pro 580 mit 8 GB VRAM
  • 802.11ac WLAN Technologie, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
  • Zwei Thunderbolt 3 (USB-C) Anschlüsse
  • 500 Nits Helligkeit

Letzte Aktualisierung am 22.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile von einem iMac

  • Das Betriebssystem macOS ist durchdachter, man muss nicht um Ecken denken um verschiedene Ziele zu erreichen. Alles ist sehr gradlinig.
  • Die Boardmittel reichen aus um vernünftig zu arbeiten, es bedarf im Grunde keiner weiteren externen Software.
    • Dadurch ist es auch einfacher seine Daten auf weiteren Geräten zu nutzen, da diese Programme sich durch die Apple-ID synchronisieren.
  • der iMac spart Platz, es steht kein klobiger Tower mehr unter oder auf dem Schreibtisch.
  • In der 5k Variante ist das Retina-Display einfach ein Traum.
  • Alle Anschlüsse sind schick verbaut auf der Rückseite, kein Kabelsalat mehr auf dem Schreibtisch.
  • Die Maussteuerung macht extrem viel Spaß, alleine durch die Gesten wirkt der Arbeitsalltag um einiges effektiver.
  • Der Schreibtisch wirkt insgesamt viel aufgeräumter.

Nachteile von einem iMac

  • Im Vergleich zu anderen, ähnlichen Rechnern ist der iMac um einiges teurer.
  • Man kann nicht alle Games auf dem iMac spielen, weil es die Systemstruktur vom macOS einfach nicht zulässt.

Von Android zu iOS / von Windows zu macOS - Ja zu Apple Produkten?

Ganz ähnlich verhält sich das bei Smartphones, auch da hatte ich lange nachgedacht ob ich auf eines von Apple umsteigen soll. Ich hatte mal angefangen mit einem Windows Phone, damals war ich richtig begeistert davon, das ist auch heute noch meine Meinung, dass das Windows Phone durchdachter war, als es letztendlich bei den Käufern angekommen ist. Der Marktanteil von einem Windows Phone beträgt mittlerweile 0,1% und sinkt weiter. Lange Zeit benutzte ich dann Android und war nicht wirklich begeistert. Ich finde Android in Ordnung, man kann sehr viel damit machen, aber irgendwie auch nicht das was ich gerne hätte, zumindest nicht ohne viele Apps zu installieren, die ich mir dann umständlich einrichten muss. Mit dem iOS habe ich es da deutlich einfacher, vor allem aber im Zusammenspiel mit meinem iMac. Ich muss dazu aber auch erwähnen, dass ich im Internet arbeite, also mit dem Internet und mit der Arbeit am PC auch mein Geld verdiene. Daher ist es ein Highlight für mich, wenn ich meine Texte zb. auf dem iMac schreibe, unterwegs bin und mit meinem iPhone weiter bearbeiten kann, ohne, dass ich dazu weitere Apps installieren muss. Ich kann mir Erinnerungen auf dem iPhone einrichten, meine Termine planen und habe sie sofort auch auf dem iMac. Mit E-Mails ist das genauso. Das ist also, wenn man viel am PC arbeitet eine große Erleichterung und ich habe gemerkt wie ich in den letzten Wochen mehr Zeit für Essentielle Dinge habe, also weniger Zeit damit verbringe irgendwelche Dinge zu ordnen, Termine doppelt zu schreiben, ToDo Listen überall zu ändern und und und, es fällt einfach viel unnötige Arbeit weg. Ihr merkt wie begeistert ich gerade bin, ich war vorher nie wirklich Fanboy von irgendwas, aber seit ich die Apple Produkte habe, bin ich einfach nur begeistert von den Möglichkeiten. Ja zu Apple Produkten sage ich da nur.

Apple iPhone 8, 4,7" Display, 64 GB, 2017, Silber
  • Prozessor: Apple A11 Bionic mit 6 Kernen, mit M11 Motion Coprozessor
  • Auflösung: 1.334 x 750 
  • 4K-Videos mit 24, 30 und 60 Bilder pro Sekunde
  • Stereolautsprecher, 25 Prozent lauter als die des iPhone 7
  • Selfie-Kamera mit 7 Megapixeln und 1080p Video

Letzte Aktualisierung am 22.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile von einem iPhone

  • iOS Apps lassen sich leicht und gleich mit den iMac Apps synchronisieren, man braucht keine große Vorkenntnis.
  • Die Leistung ist hervorragen, ich habe das iPhone 8 und selbst wenn ich Dutzende Apps geöffnet habe, merke ich keinen Verlust der Geschwindigkeit.
  • Die Bedienung ist viel intuitiver.

Nachteile von einem iPhone

  • Im Vergleich zu anderen, ähnlich starken Smartphones deutlich teurer.

Ähnliche Vor- und Nachteile Listen könnte ich mit weiteren Apple Produkten fortführen und ganz sicher gehe ich in späterenBeiträgen auch nochmal auf alles ein bzw. werde ich weiter unten im text noch einige Ausführungen machen, welche Apple Produkte ich mittlerweile besitze und was das Ziel dieser Seite werden wird. Außerdem erkläre ich warum ich auf ein „Ja zu Apple Produkten“ kommen.

Von Android zu iOS / von Windows zu macOS - Ja zu Apple Produkten?

Fanboy? Stören mich die Nachteile?

Fanboy, was ist schon ein Fanboy? Man sagt ja ein Fanboy ist nicht objektiv genug, also würde ich mich nicht als Fanboy sehen, auch wenn ich schwer begeistert von den Möglichkeiten bin, die ich durch Apple Produkte habe, weiß ich doch um deren Vor- und Nachteile bescheid. Aber soll ich euch ehrlich was sagen? Mich stören die Nachteile gar nicht so sehr. Natürlich ist der Preis oft eine entscheidend wichtige Sache bei dem Kauf von Produkten, aber meine Oma hat immer gesagt „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Ich will damit andeuten, dass Apple Produkte oft sehr viel besser verarbeitet sind, eine bessere Qualität haben und sich wertiger anfühlen, das ist für mich schon mal etwas mehr wert. Denn bei einer Sache seien wir uns doch bewusst. Man lebt nur einmal warum sollte man sich immer nur mit billig Produkten umgeben. Natürlich kann man mit dem 49 EUR Tablet von XYZ auch sehr gut YouTube Videos schauen, aber man geht ja damit auch für den Preis um, das heißt zu einem iPad beispielsweise hat man doch einen ganz anderen Bezug, hochpreisigere Dinge schätzt man mehr und es ist auch für das Selbstwertgefühl nicht das allerschlechteste, denn so kommen auch wir uns wertiger vor. Klar, das ist dann wieder diese Markenklamotten-Diskussion, aber ehrlich gesagt halten meine Jack Wolfskin Schuhe schon drei Mal so lange wie das billige Paar davor, ich denke diese Diskussion müssen wir hier also nicht führen. Ich bin also, wo ich die Geräte hier habe, auch überzeugt, dass sie ihr Geld wert sind und es sich lohnt auf ein Apple Produkt zu sparen.

Diablo III - Battlechest
  • Herausgeber: Blizzard Entertainment
  • Auflage Nr. 0 (29.11.2016)

Letzte Aktualisierung am 22.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Nachteil, der mich allerdings stört ist das Games auf dem iMac. Ich bin immer schon Spieler, ich spiele Computerspiele seit ich fünf Jahre alt bin, also seit weit mehr als 30 Jahren. Zwar habe ich da beruflich gesehen wenig Zeit zu im Moment, aber ganz ohne Zocken geht es bei mir eben auch nicht. Die aktuellen iMac Rechner sind stark genug Spiele darzustellen doch das Problem ist wohl die Architektur des System, so habe ich beispielsweise eine Steam Bibliothek von knapp 4000 Spielen, aber nur die Hälfte geht dafür auch inter dem macOS. Das ist viel zu wenig und ein großer Minuspunkt. Wer also wirklich Gamer ist und täglich spielt, wird mit einem iMac wohl nicht glücklich werden, oder kauft sich einen zweiten Rechner zum Spielen dazu. Das hatte ich zunächst, aber schnell wurde mir klar, dass das alles andere als Platzsparend und übersichtlicher ist und genau das wollte ich ja für meine Arbeit erreichen. Da ich aber auch nur ein Gelegenheitsspieler bin, kam ich auf die Idee mir die neue Xbox One X zu kaufen. Die habe ich im Wohnzimmer angeschlossen, da gibt es die allermeisten Spiele, dich ich gerne mal zocke. Da muss man natürlich abschätzen ob das für einen selbst richtig ist, wer jetzt nur am PC spiel, für den ist der iMac, wie gesagt, nichts. Wer sich aber mit einer Konsole begnügen kann, der kann vom PC auch locker auf einen Apple Rechner umsteigen. Natürlich, das muss ich aber auch noch einmal extra erwähnen gibt es die richtig guten Titel auch für den Mac, wie oben verlinkt als Beispiel Diablo III und noch viele weitere.

Welche Apple Produkte besitze ich?

Angefangen hatte ich mit einem iMac, nach den ersten Anfangsschwierigkeiten holte ich mir ein iPad dazu und war begeistert, dass ich unterwegs auf dem Weg nach Köln im Auto noch etwas arbeiten konnte, ohne mich darum zu kümmern ob das synchronisiert wird, ohne es zu speichern etc. Dann entschied ich mich kurzfristig für das neue iPhone 8, weil ich einfach auch mal wieder ein hochwertiges Smartphone haben wollte, dass ich mit einer Hand bedienen kann, nicht so ein großes 6″ Teil. Zu guter letzt kaufte ich mir diese Tage ein 4k Apple TV, dessen Möglichkeiten ich noch nicht alle getestet habe, aber jetzt schon mehr als begeistert bin mein Handy Bild auf den TV zu übertragen. Für 2018 sind noch einige Dinge geplant, interessant fand ich zb. die Apple Watch der nächsten Generation, die dann auch ein EKG aufzeichnen kann. Dann gibt es noch so die ein oder andere Kleinigkeit wie zb. ein Wireless Ladegerät.

Angebot
Apple iPad, 9,7" mit Wifi, 32 GB, 2017, Silber
  • 24,6 cm (9,7") IPS TFT - LED-Hintergrundbeleuchtung
  • 8 MP Kamera
  • A9 Chip mit 64‑Bit Architektur
  • 1080p HD Videoaufnahme (30 fps)
  • Bis zu 10 Std. Surfen im Web mit WLAN, Video- oder Musikwiedergabe

Letzte Aktualisierung am 22.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hat der Umstieg sich für mich gelohnt?

Die Frage ob der Umstieg sich gelohnt hat kann ich ganz leicht mir ja beantworten, ich kann also ja zu Apple Produkten sagen. Wie weiter oben schon geschrieben arbeite ich im Internet bzw. am Rechner und verdiene da seit 2009 mein Geld. Ich sitze oft 10-12 Stunden und mehr am Tag vor dem Rechner und fragte mich irgendwann mal warum ich meinen Augen eigentlich nicht das beste gönne was es gibt und das ist ohne Frage das 5k Retina-Display von Apple. Das ist richtiger Komfort für die Augen, das weiß jeder, der mal im Apple Store war und sich vor so einen iMac gesetzt hat. Wie ebenfalls erwähnt hat sich mein Zeitmanagement verbessert, ich mache weniger unnötige doppelte Arbeiten. Ich kann Dinge, die ich sonst anders gemacht habe, also alles was das organisatorische betrifft, nun einfach gestalten. Dadurch spare ich jeden Tag mehr als eine Stunde Zeit, was natürlich nicht zuletzt meine Freundin toll findet. So würde ich schon sagen, dass ich einen gesamten Arbeitstag in der Woche freischaufeln kann, diese Zeit verbringe ich dann entweder mit meiner erwähnten Freundin oder habe Zeit für neue Projekte, wie eben auch dieses.

Von Android zu iOS / von Windows zu macOS - Ja zu Apple Produkten?

Wozu dient dieser Blog? Was soll er erreichen?

Ich habe jetzt einige Wochen mit meinem iMac und einige Tage mit meinen anderen Apple Produkte gearbeitet und bin begeistert, daher kann ich ganz klar ja zu Apple Produkten sagen. Allerdings habe ich auch viele Fragen und suche mir mühselig alles im Netz zusammen. Ich bin zwar gelernter Fachinformatiker, kann mir vieles selbst erarbeiten und denken, dennoch sind viele Apple Funktionen völlig anders als man es vom Windows PC gewohnt ist. Ich denke, dass viele den Schritt vor dieser neuen Herausforderung scheuen, weil die Angst vor etwas neuen einfach größer ist. Diese Angst möchte ich euch mit diesem Projekt nehmen. Ein Mac Anfänger Blog von einem Anfänger. Mein Ziel ist es also euch die Dinge zu erklären die ich mir selbst erarbeite, damit ihr es nicht so schwer habt. Zudem möchte ich euch an meiner Begeisterung teilhaben lassen und mich selbst ein wenig unter Druck setzen mich auch richtig mit den Apple Geräten zu beschäftigen. Wenn es also so läuft wie ich mir das denke, ist das eine Win-Win Situation.

Letzte Aktualisierung am 22.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zudem werde ich euch auch externe Software auf dem iMac vorstellen, gerade für Selbständige, wie ich es auch bin, gibt es einige wichtige Programme, die eben auch unter macOS funktionierten, die Unterschiede werde ich euch in den nächsten Wochen ebenfalls zeigen. So könnt ihr hier in Zukunft ebenfalls viele Nachrichten rund um Apple erfahren. Ich werde euch Funktionen erklären, Tipps & Tricks weitergeben und versuchen all eure Fragen zu beantworten. Solltet Ihr ein bestimmtes Thema, dass euch interessiert auf dieser Seite nicht finden, könnt ihr mir eine Mail schicken, ich werde mich dann selbst mit dem Thema auseinandersetzen und so schnell wie möglich einen Betrag dazu verfassen. Zudem habt ihr die Möglichkeit jeder Zeit über Neuigkeiten informiert zu werden, dazu könnt ihr unseren Feed benutzen, uns bei Facebook liken oder uns bei Twitter abonnieren.

In diesem Sinne, viel Spaß auf MACDUMMIES.de

No Responses

Deine Meinung dazu ist mir wichtig