Parallels Desktop 13

Parallels Desktop 13 für Mac ist die schnellste, einfachste und leistungsstärkste Anwendung, um Windows auf Mac ohne Neustart auszuführen.

Parallels Desktop 13 für Mac

Ich finde es schon unglaublich gelungen, wie einfach sich mit Parallels Desktop 13, ein Windows virtualisieren lässt. Aber eines ist mir wichtig zu erwähnen. Es lässt sich eben nicht nur ein Windows virtualisieren, sondern auch ein macOS X High Sierra, Linux Versionen, Chrome etc. Das Tool kann mehr als es die Werbung verspricht, aber natürlich geht es uns Mac Usern in erster Linie darum ein Windows zu virtualisieren, die Gründe dafür können unterschiedlich sein.

Bei mir ging es in erster Linie darum Software zu benutzen, die ich in der Form eben unter meinem Mac nicht nutzen kann. Das sind verschiedene die ich für die Arbeit brauche, das fängt dann bei dem Elster Formular an und geht über verschiedene andere Anwendungen hinaus. Denn leider gibt es nicht für alles auch gleichwertige Alternativen für den Mac, dennoch würde ich nicht wieder so weit gehen und mit einen vollwertigen Windows Rechner kaufen, da bin ich ehrlich, mir gefällt der Mac und vor allem gefällt mir die Lösung von Parallels Desktop 13.

Parallels Desktop 13 für Mac
  • Die schnellste, einfachste und leistungsstärkste Anwendung, um Windows auf Mac ohne Neustart auszuführen (Windows ist separat erhältlich)
  • Übertragen Sie alle Dateien, Apps und Bookmarks von Ihrem PC auf Ihren Mac. Optimiert für Windows 10 und macOS 10.13 High Sierra. Volle Unterstützung für Windows 8, Windows 7, Windows XP, Google Chrome und Linux.
  • Wechseln Sie mühelos zwischen Mac- und Windows-Anwendungen mit "Drag & Drop" und "Copy & Paste"
  • Toolbox inklusive - 30+ Dienstprogramme vereinfachen alltägliche Aufgaben auf Mac und Windows.
  • Digitaler Download. Keine optisches Medium in der Box. Vollversion - kein Abo.

Letzte Aktualisierung am 23.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Man führt Windows aus wie ein Programm, man merkt kaum, dass man es virtualisiert und wenn ich zurück denke wie es damals war in meiner Ausbildung, wenn wir uns ganze Strukturen virtualisiert haben, welche Arbeit dahinter steckte, finde ich Parallels Desktop 13 fast lächerlich einfach, zu einfach beinahe. Man kann ganz locker Daten hin und herschieben, Windows Programme aus dem Dock raus öffnen, das verschmilzt irgendwann so in eines, das man kaum noch merkt, dass verschiedene Schritte unter der virtualisierten Software stattfinden. Das einzige was etwas genervt hat waren die Hinweise auf die Toolbox, also die Software die man günstig dazu kaufen kann, das war etwas penetrant, kann aber ganz einfach ausgeschalten werden.

Ihr merkt, ich bin begeistert und habe noch lange nicht alle Funktionen entdeckt, ich bin einfach nur froh eine leichte Möglichkeit gefunden zu haben meine 2-3 Programme für die ich keine Mac Alternative habe auch unter dem Mac auszuführen, probiert es doch auch einfach mal aus.

Deine Meinung dazu ist mir wichtig